Sie sind hier: Startseite » Verein » Gaststätte

Gaststätte

In der Sportheimgaststätte des TSV Scherneck finden ca. 45 Gäste bequem Platz. Dazu steht ein Nebenraum (Wintergarten) mit ca. 20 Plätzen zu Verfügung, der bei Bedarf durch eine Falt-Tür abgetrennt werden kann.

Die Gaststätte ist bis auf wenige Ausnahmen an allen 6 Tagen in der Woche geöffnet. Montag ist die Gaststätte geschlossen.

Zum Ausschank kommen die Getränke der Püls-Bräu aus Weismain in gewohnter Qualität.
http://www.weismainer.de/

An den Wochentagen bietet die Küche kleine Speisen und Brotzeiten an.

Für Festlichkeiten (Familienfeiern, Betriebsfeiern etc.) stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
Voranmeldung und Informationen während der Öffnungszeiten hierzu unter Tel. 09565/61250.

Für Tips und Anregungen haben wir immer ein offenes Ohr.

22.05.2019 - Marynuh
<a href="https://elimite2.com/">where can you buy elimite cream</a>

22.05.2019 - Lepid Optera
Was ist eigentlich Antisemitismus?

Was unter dem diffamierenden Begriff „Antisemitismus“ zusammengefaßt wird ist eine Gemengelage von abwehrenden Vorbehalten gegen jede Form von berechtigter Kritik an der israelischen Hegemonialpolitik, von berechtigter Sorge gegenüber der fortschreitenden Islamisierung in westlichen Gesellschaften, sowie der Ausdruckes des Unbehagens gegenüber der Macht des globalen Finanzwesens und der Konzerne, die in der tatsächlichen Hauptsache unter Leitung einer jüdischen Global-Elite stehen. Weil hier das ‚jüdische’ Element der internationalistischen Ortlosigkeit und des skrupellosen Welt-Handels inbegriffen ist, ist die Verengung auf einen primitiven Rassismus eine unzulässige Verkürzung.
Mit dem Vorwurf des „Antisemitismus“ wird jeder Versuch verunglimpft, die Machenschaften der ‚Sataniden’* aufzudecken. (*Diese biblisch bezeugte ‚Synagoge Satans’ hat über 2000 Jahre die Weltherrschaft angestrebt und jetzt übernommen. JESUS selbst sagt über diese in Joh. 8, 44: „Euer Vater ist der Teufel und die Gelüste Eures Vaters tut ihr..“. Die ‚Synagoge Satans’ besteht aus Freimaurern, die sich in Illuminaten-Zirkeln vereinigen, und Satan huldigen. Sie dienen dem Mammon als Geld-Elite, und ihre ‚Bibel’ ist der babylonische Talmud). Die Rassismus-Keule wird geschwungen, um zu unterbinden, daß die Drahtzieher von weltübergreifenden Krieg und Terror in einer breiten Öffentlichkeit bekannt gemacht werden. Niemand soll sich noch wagen dürfen, selbst schwerste Verbrechen an der Menschheit beim Namen zu nennen, ohne moralisch abqualifiziert zu werden. Der Vorwurf des ‚Antisemitismus’ ist wegen der juristischen Schlagkraft existenzgefährdend, und steht im Widerspruch zum bürgerlichen Recht auf Meinungsfreiheit – er ist faktisch eine Zensur der freien Meinungsäußerung
Kein anderes Volk weiß sein Existenzrecht gegenüber der Weltgemeinschaft so deutlich zu vertreten, und die exklusive Alleinstellung seiner Rechtsansprüche und Interessen zum globalen Maßstab zu erheben, wie die Juden. Sollte sich die eigentliche Quelle des Rassismus tatsächlich bei Denen befinden, die selbst gegenüber jedem anderen Volk ebenjenen Vorwurf als ideologische Waffe ins Feld führen?

Unbewältigte Geschichte oder Geschichtsfälschung?
Mit der Belegung des Urteils politischer Unmoral ist der Begriff des ‚Geschichtsrevisionismus’ belegt worden. Wieso eigentlich? Fürchtet man, daß eine durchaus berechtigte Revision (Wiederbetrachtung) der Geschichtsschreibung zur Aufdeckung einer Fälschung und Umwertung des historischen Weltgeschehens auf Veranlassung der Sieger der Geschichte führen könnte – Daß neben der Umwertung der moralischen Werte, gleichzeitig eine Vertauschung der Täter-Opferrollen stattgefunden hat? Zuletzt löst sich die Frage, wer denn nun die Sieger der leidvollen Geschichte sind, mit der Beantwortung der Frage, wem sie wohl am meisten Nutzen eingetragen hat.
Die Initiatoren und Strippenzieher (als Chefideologen und Finanziers) des Kommunismus waren in der Hauptsache Juden, und ihnen verpflichtete freimaurerische Kreise (für die russische Oktoberrevolution: Lenin, Trotzkij; für die bayerische Räterepublik: Eisner, Leviné – beide ‚rote’ Revolutionen erfüllten zunächst das gewünschte Moment des Chaos, um eine Transformation der betroffenen Gesellschaften einzuleiten (Beseitigung hergebrachter Strukturen), und Zubereitung für die Einbindung in eine neue Welthandelsordnung (ordo ab chao)
Das Bankhaus Rothschild finanzierte die nationalsozialistische Bewegung in den Anfängen, mit dem Ziel des Aufbaus eines aufgerüsteten Puffers gegenüber dem sowjetischen Expansionsdrang (der Einfluß der Sowjet-Agitation hätte auch zu einer Destabilisierung der westlichen Machtverhältnisse zu Ungunsten Großbritanniens führen können). Nach der Zusag

22.05.2019 - Lepid Optera
Klarstellung zur Offenkundigkeit der größten Geschichts-Lüge

Die Behauptung des Holocaust am jüdischen Volk ist sowohl in der Perfidie ihrer Voraussetzungen, als auch in der Fatalität seiner globalen Wirksamkeit nichts weniger als die bösartigste Erfindung der, an diffamierenden Lügen so reichen Geschichtsschreibung der Neuzeit. Solange an der Authentizität eines systematisch organisierten Mordes an den Juden während der NS-Zeit als objektives Faktum der Ereignisse in der offiziellen Historie festgehalten wird, darf von der akademischen Geschichtsforschung füglich behauptet werden, daß es sich um eine Para-Wissenschaft auf der Ebene etwa der Astrologie handelt. Eine Justiz, die durch Aushebung sämtlicher rechtsstaatlicher Standards (Unterdrückung von Beweisanträgen der Verteidigung, Schweigediktat gegenüber mündlichen Plädoyers, Zitatverbot aus der Bibel und dem Talmud, etc.) die Sicherung des Bestandes des Holocaust-Dogmas gewährleistet, übt Verrat am Begriff der Rechtsstaatlichkeit an sich, und ist somit Unrechtssprechung in der Eigenschaft als Werkzeuig eines diktatorischen Systems der mammon-dienenden Talmud-Elite.
Im Namen einer solchen Gesetzgebung wird der Vorwurf eines völkischen Massenmordes instrumentalisiert, um einen weitaus abgründig tiefgreifenderen Mord an der Menschlichkeit, und aller Völker, die sie repräsentieren, selbst gerechtfertigt, gedeckt, und in grandioser Weise vertuscht. Gleichzeitig wird damit das Unrecht der gewaltsamen Kolonisation Palästinas durch die Einrichtung einer jüdischen Apartheid-Nation mit Alleinstellungsmerkmalen und Exklusivrechten gerechtfertigt gegenüber den Völkern der Welt am Tisch der Vereinten Nationen
Denn es ist das talmudische Judentum selbst, worin die originäre Quelle des Rassismus begründet ist. Es hat sich nunmehr an die Spitze der Gerichtsbarkeit über die Völker gesetzt, um unter der Berufung auf die humanistischen Freiheitsbegriffe konsequent und unwidersprechlich seinen Plan der Demoralisierung und Zersetzung der Nationen umzusetzen.
Als berufen unverhohlenes Selbstzeugnis gab der jüdische Religionsphilosoph Martin Buber unzweideutig: „Das Judentum ist ein Nein zum Leben der Völker!“
Und der britische Premier Winston Churchill konstatierte bereits in den 1920er-Jahren klarsichtig:
„Der Konflikt zwischen Gut und Böse, der unaufhörlich in der Menschenbrust fortlebt, erreicht nirgenwo eine solche Intensität, wie bei der jüdischen Rasse. Die Doppelnatur des Menschen ist nirgendwo stärker und schrecklicher veranschaulicht als bei dieser. Mit der christlichen Offenbarung schulden wir den Juden ein ethisches System, das auch wenn es vollständig vom Übernatürlichen getrennt wäre, unvergleichbar der kostbarsten Besitz der Menschheit sein würde, wert die Früchte aller Weisheiten und Lehren zusammen genommen. Aus diesem System und diesem Glauben heraus wurde auf den Ruinen des Römischen Reiches unsere ganze existierende Zivilisation aufgebaut. Und es ist gut möglich, daß diese erstaunliche Rasse dabei ist, ein anderes System von Moral und Philosophie zu produzieren, so böse, wie das Christentum gut war, das, wenn es nicht aufgehalten wird, alles das, was das Christentum ermöglicht hat, für immer vernichten wird. Es scheint fast so, als ob das christliche Evangelium und des ‚Evangelium’ Antichrist dazu bestimmt waren, ihren Ursprung in demselben Volk zu haben, und daß diese mystische und geheimnisvolle Rasse für die höchste Manifestierung, sowohl des Göttlichen, als auch des Teuflischen ausersehen war.“
Diese tiefgründige Einsicht bewahrte Churchill in der Folge jedoch nicht, sich für die Durchsetzung der Interessen eben DerSelben tatkräftig einzusetzen. Gegenüber den Deutschen rief er die Nationen der Welt zu einem Vernichtungskrieg mit völkermörd

21.05.2019 - Lepid Optera
Nicht mein System! Nicht mein Präsident!

Sehr geehrter Herr Bürger Steinmeier,

Ich beginne diesen Brief mit einem „Ich“, und das soll im Weiteren auch der einzige Formfehler sein in meinem Anschreiben. Zunächst einmal entspricht es der Höhe meiner Selbstwürde, auch dann keinen Menschen mit Vorsatz zu beleidigen, wenn ich mich im Schutze der Anonymität äußere. So ist es auch keine Herabwürdigung Ihrer Person, wenn ich Ihnen die präsidiale Amtswürde abspreche. Sie hiermit unmittelbar in eine Bedrohungssituation zu versetzen, ist ein kurzschlüssig schiefer Begriff, denn das Amt des Bundespräsidenten (nach neuerer Auffassung) gibt es eigentlich nur in der Paragraphenprosa des Besatzerstatuts der Alliierten. Ihre Amtsanmaßung stützt sich auf keinerlei Legitimation durch den Volkswillen. Damit berührt sich die natürliche Person mit der fiktiven Amtsperson zunächst also in keiner Weise.
Ich kann mich noch gut daran erinnern, daß als präsidiale Prätendenten schon beinahe mal Günther Jauch, Thomas Gottschalk, Hugo Egon Balder, Otto Waalkes oder Mike Krüger, von mir aus auch der ‚Weiße Riese’ vom Volk per Akklamation akzeptiert worden wäre. Daran ersieht man, welches Rollenverständnis für dieses Amt bei den ‚Menschen draußen im Lande’ eigentlich vorherrscht. Ich kenne Niemanden (in Zahlen NullKommaNull) Bürger, die überhaupt einen Bundespräsidenten selbst gewählt haben (wiewohl diese die Ausrufung irgendeiner beliebigen Zelebrität auch hingenommen hätten). Effektiv steht das Operetten-Amt des Bundespräsidenten überhaupt nicht zur Wahl, sondern wird unter Fußballstars, Schauspielergattinnen, Promifriseurassistenten, Szene-Luden und Edelprostituierten, PädoPizza-Lieferanten und Nachrichtensprecher auf gut Jiddisch in den Separées des Bundeskanzleramtes ‚ausgemauschelt’.
„But, You know what? I don’t give a damn about what you call dämoni-crazy!“
„Diese unwiderstehliche Ostentation von Pofel und Pleite, dieses Maximum en effort zu einem Minimum en Effet, dieser volle Einsatz von Nebbich und Nichts ..“
Je nun, nebbich, jetzt geht’s mir besser, und kann fürderhin bei mir kein Krebs mehr werden.
Nebenbei bemerkt: Die Konsens-Diktatur der Großen-Koalition und der Rot-Gelb-Grün-Schwarz-Violett-gekachelten- Bunte-Smartie-Koalition als durchgestochene Nachfolgerin der aktuellen, besitzt ihre Achillesferse genau an ihrem Dollpunkt der political correctness. Denn die Menschen wollen nicht länger opportun-schleimiges Gemauschel, sondern radikale Ehrlichkeit im öffentlichen Diskurs, und ihre freie Selbstbestimmung im Privaten. Wer die Tatsache des Bevölkerungs-Austausches im globalen Rahmen und der Umvolkung im nationalen Rahmen, auf der Basis der Agenda nach Coudenhove-Kalergi und der George-Soros-Stiftung weiter dreist leugnet, der LÜGT! Wer den Ausbau von 5G-Mobilfunkstandards und E-Mobilität als alternativlosen Sachzwang propagiert, der lügt in Potenz. Wer den Migranten-Anteil in der Kriminalitätsstatistik heraus-finkelt, der lügt in Hochpotenzen.
Eine Lüge wird nicht dadurch zur Wahrheit, daß durch ein Konglomerat von Preßkötern im Medienverbund von dpa, Funcke, Bertelsmann oder Burda, die immer selben Fake-News und Hoaxes aus den think-tanks der NWO in Dauerwiederholungsschleifen in alle Welt hinausgetrötet werden. Die Integrität von Medienleuten wird nicht durch die telegene Verleihung von Medienpreisen an die Relotiusse des Mainstream beglaubigt.
Es besteht aktuell weniger denn je de facto eine Meinungsfreiheit. Dies läßt sich daran ermessen, daß ich etwa nicht behaupten darf, daß durch die George-Soros-Stiftungen finanzierte NGOs massiv die Propagierung eines Genozid an den autochthonen Völkern Europas betreiben. Die Flutung Europas mit dem Abhub und der Hefe aus den finstersten Te

21.05.2019 - Pharma826
Hello! sildenafil generic india http://via3indian.com/#4.html

21.05.2019 - Pharmf9
Hello!<a href="http://via3indian.com/#1.html">sildenafil generic india</a>

20.05.2019 - Pharmb214
Hello!

20.05.2019 - Pharmg992
Hello! generic viagra india pharmacy http://via3indian.com/#4.html

20.05.2019 - Pharme223
Hello! [url=http://via3indian.com/#2.html]generic viagra india pharmacy[/url]

20.05.2019 - Pharmd201
Hello!<a href="http://via3indian.com/#1.html">generic viagra india pharmacy</a>

Hier klicken, um einen Eintrag zu schreiben
1 2 3 Weiter